Konzept zur Clusterentwicklung – Clusterentwicklungsstrategie

 

Cluster sind Motoren der regionalen Entwicklung. Im Fokus der Clusterentwicklung stehen Kooperationsnetzwerke zwischen Unternehmen, wissenschaftlichen Einrichtungen und anderer Akteure, die einen Beitrag zur Wertschöpfung innerhalb des Clusters leisten können. Nur auf Grundlage einer vertrauensvollen Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure ist eine Clusterentwicklung möglich. Die Gestaltung solcher Kooperationen obliegt in vielen Fällen einer Körperschaft öffentlichen Rechts wie etwa einer Wirtschaftsförderungsgesellschaft.


Was ist eine Clusterentwicklungsstrategie?
Die Förderung von Clustern kann dazu beitragen, Wettbewerbsvorteile bzw. Standortvorteile einer Region zu unterstützen. Eine Strategie zur Entwicklung von Clustern sollte daher zum Ziel haben, die Innovationsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit einer Region zu steigern.

Was ist das Ziel der Clusterentwicklungsstrategie?
Eine Clusterentwicklungsstrategie muss Antworten darauf liefern, wie die Dynamik von Clustern gesteigert werden kann, mit dem Ziel die Produktivität und Innovationsfähigkeit der Clusterakteure zu erhöhen und die Gründung neuer Unternehmen zu beflügeln. Übergeordnetes Ziel der Strategie sollte es sein, Synergiepotenziale innerhalb des Clusters zu erschließen bzw. entsprechende Rahmenbedingungen hierfür bereitzustellen. Auf diese Weise können sich Regionen gegenüber Konkurrenzstandorten profilieren und gleichzeitig ihre Wahrnehmbarkeit erhöhen.

Unser Ansatz für die Clusterentwicklungsstrategie
PM&P hilft seinen Kunden dabei die richtigen Maßnahmen zu definieren, um die Innovationstätigkeit innerhalb einer Region zu steigern und bestehende Netzwerkbeziehungen zu stärken.

  • Wir zeigen auf wie regionale Innovationsnetzwerke aus Unternehmen, öffentliche Einrichtungen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen ausgerichtet werden sollten, um die Innovationsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit der Region zu fördern.
  • Wir erarbeiten Ansätze wie die Netzwerke innerhalb von Clustern, vor allem zwischen Unternehmen, Hochschulen, Forschungs & Entwicklungsinstitutionen und anderen Clusterakteuren gestärkt werden können.
  • Wir analysieren Wertschöpfungsketten innerhalb eines Clusters und definieren wie die internen Strukturen optimiert werden können.
  • Wir zeigen auf wie Wirtschaftsförderungsgesellschaften die Entwicklung von Clustern moderierend begleiten und gezielt fördern können.
  • Wir machen konkrete Empfehlungen dazu welche Struktur- und Fördermaßnahmen zur erfolgreichen Weiterentwicklung des Clusters beitragen können.